Strom & Wasser – »Herzwäsche«

Am Samstag, 15. Oktober 2016 um 20:00 Uhr. Eintritt 7 Euro.


ratz_frn_flyer_web

Etlichen Neumünsteranern ist Heinz Ratz bereits bestens bekannt, seitdem er mit seiner Band »Strom & Wasser« auf seiner Tournee mit »Featuring the Refugees«, mit nach Deutschland geflüchteten Musikern im April 2013 in der Flüchtenden-Aufnahmestelle im Haart ein gefeiertes, fulminantes Konzert gab.

Der Musiker, Sportler und Schriftsteller tourt als politischer Liedermacher mit »Strom & Wasser« seit einem dutzend Jahre schon durch diese Republik. Und neben durchaus spektakulären sozialen und politischen Aktionen veröffentlicht die Band bereits eine Reihe sogar schon preisgekrönter CD’s.

Die nächste CD – »Herzwäsche« – erscheint am 15. Oktober. Und deren Release-Konzert findet dieses Mal nicht in Hamburg oder Kiel statt, sondern im KDW in Neumünster. Es ist gleichsam das Auftaktkonzert für die anschließende Release-Tournee.

Denn »Strom & Wasser« kommt auf Einladung des Betreibervereins für ein Freies Radio Neumünster, dass mit diesem Konzert die Zulassung als Neumünsteraner UKW-Lokalradios feiern will. Und um sich damit auch dem Publikum vorzustellen.

Auch mit ihrer neuer CD, die sie heute im KDW vorstellen, dürften sich »Strom & Wasser« wieder angriffslustig, spielfreudig und bunt wie gewohnt präsentieren:

Freut Euch also auf neuen Skapunkpolka-Randfiguren-WalzerRock mit stark kabarettistischer Schlagseite.

Denn die Band ist seit Jahren das Extremste, was man unter der Bezeichnung »Liedermacher« finden kann. Denn die Damen und Herren um Heinz Ratz nicht nur durch ihre brillante Musik, ihren hohen Gute-Laune Faktor und der wilden Mischung aus Politik, Party und anspruchsvollen Texten das Konzertpublikum im Bann – auch ihre politischen Aktionen sind spektakulär. 1000 Kilometer sind sie für Obdachlose durch die Republik gelaufen, 800 Kilometer für den Artenschutz durch deutsche Flüsse geschwommen fast 7000 Kilometer für Flüchtlinge durch die Lande geradelt – um dann mit Weltklasse-Musikern auf Tour zu gehen, die in deutschen Flüchtlingslagern ohne Auftrittsmöglichkeiten leben. Mehr als 100.000 Euro Spenden für die Betroffenen konnten Heinz Ratz und seine Band dabei sammeln.

Nach dem Konzert wird mit Radio Neumünster-DJ’s weitergefeiert.