Rüdiger Borth + Summer Version – unplugged

Am Samstag, 14. Oktober 2017 um 20:00 Uhr. Eintritt 8 Euro.


Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr.

Rüdiger Borth. Solo. Live. Lässig, locker, meist auf deutsch. Rhythm’n’Blues Miniaturen: Knackig arrangiert und mit Lust vorgetragen. Geschichten über Liebe und Alltag, augenzwinkernd kommentiert. Vom Blues kommen die lockeren Grooves, vom Folk die gesellschaftskritischen Linien, Punktgenauigkeit prägt den Sound. Und alles klingt völlig unaufgeregt. Der Gitarrist und Sänger Rüdiger Borth ist der Songwriter unter den Bluesern, Authentizität das Anliegen. Seine kleinen Werke sind catchy, die Hooklines mitsingfest, das Design unauffällig elegant: Langzeitqualität. (So wertkonservativ kann Rock’n’Roll sein!) Akustische Gitarre und Gesang – der Meister pur – mehr Tuchfühlung geht nicht.

Summer Version aus Lübeck stehen für melodiösen Indie-Rock mit New Wave-Einflüssen von Bands wie Placebo, Interpol oder Blackmail. Unplugged spielen die Brüder Olaf und Manfred Upnmoor sowie Thomas Gegner Gitarre, Bass, Cajon und Ukulele, wobei natürlich auch der mehrstimmige Gesang nicht fehlen darf. Und sie haben auch keine Berührungsängste vor gelegentlichen Ausflügen zu Pop und Disco der 70er und 80er.

Und: Ja, das passt tatsächlich zusammen! Rüdiger Borth und Summer Version, deren gegenseitige Wertschätzung sie nicht das erste Mal einen gemeinsamen Konzertabend bestreiten lässt, verbindet, dass ihre Songs auch unplugged immer noch rocken – und so werden Borth und Summer Version gemeinsam als Quartett zum stilvollen Abschluss des Abends den Indie-Blues-Rock zelebrieren.