Make the economy scream!

Am Mittwoch, 25. September 2019 um 20:00 Uhr. Eintritt frei


Im Jahr 1970 befahl US-Präsident Nixon der CIA, Chiles Wirtschaft zu zerstören um Salvador Allende zu verhindern.
Und dies mit den Worten: Make the economy scream!

Der griechische investigative Journalist Aris Chatzistefanou reist mehrmals nach Venezuela und wundert sich, dass Politiker des krisengeplagten Landes in einer hitzigen Debatte darüber diskutieren, ob es in Caracas genug Toilettenpapier gibt. Die Realität, die er auf seinen Reisen entdeckt – von den Barackenstädten der Hauptstadt bis ­ an die Grenze zu Kolumbien – unterscheidet sich dabei erheblich von der herkömmlichen Medienerzählung über das Land.

Mit Hilfe namhafter Ökonomen, Journalisten und Politiker versucht der Film den Prozess des wirtschaftlichen Zusammenbruchs Venezuelas zu erklären. Doch jede Reise bringt neue Fragen mit sich: Warum steigt das Bitcoin Handels­ volumen in Venezuela derart rasant? Wer kontrolliert den Instagram-Account, der den Dollar-Tageskurs auf dem Schwarzmarkt bestimmt? Ist es wirklich der Sozialismus, ­ der das erdölreichste Land der Welt in die Knie gezwungen hat?