KiNO im KDW: »Halt auf freier Strecke«

Am Mittwoch, 12. September 2012 um 20:00 Uhr. Eintritt 4 Euro.


Deutschland 2011, 110 Minuten.

Frank und Simone haben sich einen Traum erfüllt und leben mit ihren beiden Kindern in einem Reihenhäuschen am Stadtrand. Sie sind ein glückliches Paar, bis zu dem Tag, an dem bei Frank ein inoperabler Hirntumor diagnostiziert wird. Die Familie ist plötzlich mit dem Sterben konfrontiert.

HALT AUF FREIER STRECKE ist eine Geschichte der Extreme, die aus alltäglichen Vorgängen erwachsen, eine Geschichte, die im Tod das Leben feiert.

Pressestimmen:

»Eine emotionale Wucht, wie man sie lange nicht im Kino erlebt hat … Milan Peschel erweist sich hier in der Rolle des Gefangenen einer tödlichen Krankheit als einer der intensivsten und mutigsten Darsteller seiner Generation« SPIEGEL ONLINE

»Warum soll man sich diesen Film zumuten? …Weil der Film vielleicht doch etwas Tröstliches hat. Weil er mitunter dem Tod schwarzhumorig die Stirn bietet … Lasst uns nachsichtig mit den Menschen sein. Das Glück ist so zerbrechlich« BRAUNSCHWEIGER ZEITUNG

»Eine genaue Realitätsdarstellung, wie man sie sonst in dieser Form, gepaart mit absurdem schwarzen Humor, nur aus dem britischen Kino kennt« NEUE ZÜRICHER ZEITUNG

Die Webseite zum Film: Halt auf freier Strecke