Gelobt sei der kleine Betrüger

Am Freitag, 13. Oktober 2017 um 17:30 Uhr. Eintritt 5 Euro


Deutschland, Jordanien, Niederlande 2016  Länge: 83 Minuten
Regie & Drehbuch: Mahmoud al Massad
Darsteller: Ahmad Thaher, Maher Khammash, Omar el Natshe, Odai Hijazi,…      Verleih: Neue Visionen

Ahmad ist Bauunternehmer und hat eine tolle Idee. Anstatt einen vorab bezahlten Bauauftrag zu erfüllen, verwendet er das Geld lieber für eine Investition in ein Dutzend Laptops, denn mit denen lässt sich in Jordanien viel schneller viel mehr Geld verdienen. Sein Auftraggeber und die Polizei finden das aber gar nicht lustig und Ahmad wandert ins Gefängnis. Dass er hier 3 Monate verbringen soll, macht ihn ziemlich fertig, doch mit der Zeit findet er Gefallen am All-Inclusive-Service der Überwachungsarchitektur. Jeden Tag schlägt er sich den Magen voll und fiese Geldeintreiber sind hier auch nicht zu fürchten. In der Zwischenzeit bleiben aber die aus Kanada georderten Laptops im jordanischen Zoll stecken und Ahmads Cousin muss versuchen, den Zollbeamten mit einem Schaf zu bestechen. Dass Ahmads Knast-Buddy Ibrahim, ein professioneller Betrüger, inzwischen auf freiem Fuß ist und ihm ebenfalls die Laptops streitig machen will, davon ahnen Ahmad und sein Cousin erstmal nichts. Und auch der mit den Ermittlungen betraute Polizist hat ein Auge auf die Laptops geworfen, mit denen ihm endlich die bunte Welt der Sozialmedien offen stehen würde.

Eine bissige Komödie voller überraschender Wendungen, die mit viel Witz und Ironie von haarsträubenden Bürokratien und absurden Verwicklungen zwischen Knackis und Beamten erzählt. GELOBT SEI DER KLEINE BETRÜGER von Mahmoud al Massad ist pointiertes Komödienkino mit der genau richtigen Dosis schwarzen Humor. (Verleih)


 Dramatische Schelmenkomödie, die vor dem Hintergrund der autoritär-korrupten Verhältnisse in Jordanien ein kafkaeskes Geschehen entfaltet. Mit dokumentarischem Anspruch gefilmt, beeindrucken vor allem die ambivalenten, hervorragend gespielten Figuren. – Ab 14.
(www.filmdienst.de)