Bernd Zitzer liest: Traficante

Am Freitag, 24. Oktober 2014 um 20:00 Uhr. Eintritt frei.


Nord-Marokko, irgendwann im Dezember. Ein alter Mercedes kämpft sich durch ein Unwetter, dass man glauben könnte, der Weltuntergang stehe unmittelbar bevor. Am Steuer ein depressives, saft- und kraftloses Etwas, das man Schmokel nennt und das sich in Kürze der größten Herausforderung seines Lebens stellen muss: ein mit mehreren Kilos Haschisch beladenes Auto soll über vier Grenzen nach Deutschland gebracht werden. Was natürlich schief geht…

Am 24. Oktober liest der Musiker und Reisejournalist Bernd Zitzer im KDW aus seinem Erstlingswerk »Traficante«. Der Autor aus der norddeutschen Provinz, in der er inzwischen auch wieder lebt, ist weit gereist und hat eine Menge erlebt. Das Meiste, sagt er, war toll, manche Erfahrung hätte er aber lieber nicht gemacht. Etwa die zwei Jahre Freiheitsentzug in spanischen Hochsicherheitsgefängnissen, von denen sein Roman letztlich handelt. Der als Book-on-Demand veröffentlichte Erstling ist an diesem Abend im KDW erhältlich — auf Wunsch gewiss auch signiert.